Dienstag, 12. Juli 2011

Warum es hier so ruhig war...

 Warum es in den letzten Wochen so ruhig auf meinem Blog war?
Meine Nichte und Patenkind hat am letzten Wochenende geheiratet und ich wollte sie mit einer selbstgemachten Hochzeitstorte überraschen.
Wochen der Planung und Vorbereitung...

Die Blütenpaste,der Fondant, die Zuckerblumen,...alles wollte vorbereitet und gemacht werden.
Und welche Torten sollte ich backen und wie sollte ich sie schichten...
Aber zu diesem Thema gibt es supertolle Bücher und Blogs (siehe z.B. bei meinen Favoriten).

Das Brautpaar war total überrascht und hat sich sehr gefreut.Und für meine erste dreistöckige Torte ist sie auch garnicht schlecht geworden - noch etliche kleine Macken hier und da...

Unterste Schicht : Oma Buchholtz-Sachertotre mit einer Zartbitter-Minz-Ganache und Zitronenmarmelade
Mitte : Aprikosen-Marzipan-Schichttorte
Oben : Frankfurter Kranz (als Torte)

Innerhalb einer halben Stunde war die komplette Torte bis auf drei kleine Stücke aufgegessen...

Also muss sie geschmeckt haben.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

deine torte ist der hammer
und die blumen wunderschön
liebe grüße aus tirol
brigitte

Femmy hat gesagt…

wow!!! What a beautiful cake!! it looks just fabulous and very, very, Yummie!! the flowers are gorgeous ! you did a great job!!

Silvia(Barnie) hat gesagt…

Wohow .. wie genial, glaub ich gerne, dass sich das Brautpaar gefreut hat. Als Kuchenjunkie hätte ich auch gerne getestet ;)

Svenja hat gesagt…

Also, abgesehen davon, dass die Torte natürlich hammermäßig aussieht, würde mich die Sachertorte durchaus näher interessieren... Sachertorte mit Minze und Zitrus, das klingt quasi nach dem Mojito unter den Sachertorten. Yumm! Moment, ich wisch' mal kurz den Sabber von meiner Tastatur. Und dann geh' ich Käsekuchen backen.

Annchen hat gesagt…

OH Gabi, was für eine wundervolle Idee und die ist echt der HAMMER!!!!

Solltest du die REzepte griffbereit haben, ich würde mich über ein Mailchen freuen!!!

LG
Annchen *dieindreiwochenzueinerhochzeitdarf*